Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Ehrenamt

Führungszeugnis

Wer sich ehrenamtlich mit und für Menschen mit Behinderung oder für Kinder engagieren will, muss in der Einsatzstelle ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Das ist gesetzlich vorgeschrieben.

Um Missbrauch von Anfang an keine Chance zu geben, haben sich viele Caritasverbände allerdings entschieden, von allen Ehrenamtlichen im Voraus ein Führungszeugnis zu verlangen.

Den Antrag dafür können Sie bei der Meldebehörde in Ihrer Gemeinde stellen. Für die Ausstellung des Zeugnisses hinsichtlich eines ehrenamtlichen/freiwilligen Engagements kann eine Gebührenbefreiung beantragt werden.

Mehr dazu auf caritas.de:
Freiwillige gesucht

Sie suchen eine ehrenamtliche Aufgabe in Ihrer Nähe? Stöbern Sie in unserer bundesweiten Ehrenamtssuche nach einem passenden Angebot. Die Einrichtungen, Dienste, Freiwilligen-Zentren und Verbände der Caritas freuen sich auf Sie. Mehr